Timo Kahlen

Trojaner

Das von dem in Berlin geborenen Künstler Timo Kahlen für die Marzahner Promenade vorgeschlagene Projekt heißt „Trojaner”. Eine prägnante, farbige, abstrakte Skulptur, der sogenannte „Trojaner”, wird von einer Person an drei Tagen im Juli 2013 durch den Aktionsraum der Marzahner Promenade bewegt. Die abstrakte, splittrig-kantige Skulptur – auf einem beweglichen Museumssockel positioniert – erregt zusätzlich Aufmerksamkeit durch einen starken Duft, der von ihr ausströmt. Auf Nachfrage können Passanten ein Bild des „Trojaners” als Geschenk erhalten – als Postkarte im Lentikulardruck, das heißt als 3D-Postkarte, die dem Betrachter ein tiefenräumliches, aus verschiedenen Blickwinkeln veränderliches, dreidimensionales Bild der Skulptur vermittelt.

  • Eine Wespe sitzt auf der Spitze einer roten Skulptur.
  • Der Künstler Timo Kahlen schiebt eine rote eckige Skulptur auf einem weißen Ausstellungssockel auf Rädern durch die Marzahner Promenade.
  • Der Künstler Timo Kahlen unterhält sich mit einem Passanten über die rote Skulptur. Sie stehen vor dem von Blumen fast völlig zugewucherten „Denkmal für die Erbauer Marzahns” von Karl Hillert und Karl-Günter Möpert.
  • Gezeigt wird die 3-D-Postkarte mit der Abbildung der roten Skulptur „Trojaner“.